Melanie Leisten – Blackbox Depression

Die Blackbox Depression macht auf eines der Kernprobleme der Krankheit Depression aufmerksam: Die Erkrankten verstecken ihr inneres Befinden hinter einer fröhlichen Maske, weil sie Angst haben, abgestempelt zu werden. Die zusätzliche Anstrengung des Versteckspiels verzögert oder verhindert gar den Heilungsprozess. Die Blackbox Depression zeigt die Vielschichtigkeit der Krankheit auf verschiedenen Ebenen und soll somit die Kommunikation der Krankheit fördern. Diese Broschüre erklärt das Werkstück in seinen Bestandteilen.

Ausgezeichnet wurde die Arbeit vom DDC: Der DDC ist im deutschsprachigen Raum der führende Club für Gestalter aus allen Disziplinen. Er will „gutes Design verbreiten und fördern und unterstützt die Menschen, die Design schaffen oder beauftragen“.

Betreut von: Prof. Dr. Andreas Ken Lanig
Erstellt in 2019
Ausgezeichnet mit DDC Award

Aktuelle Projekte

KISSING DREAMS – Janine Kräuter und Elisabeth Tittes
Bewegtbild
Corina Könik & Jeanette Hofmann – Toleranzaufruf
Bewegtbild
Menü